Neurodermitis, Diabetes, Krebs | Ernährungs-Docs | NDR

Neurodermitis, Diabetes, Krebs | Ernährungs-Docs | NDR


46 Comments

  • Vegan-Opa 1965 says:

    An sich finde ich die Tpps der Ernährungsdocs gut. Gut, dass auch mal
    Ärzte darauf hinweisen, dass das, was wir essen Medizin ist, und weitaus
    mehr Einfluss auf unsere Gesundheit hat, als alles andere. Mein Motto
    war schon immer: die beste Apotheke ist nicht die Pharmazie am
    Marktplatz, sondern der Gemüsestand auf dem Marktplatz oder im
    Supermarkt!
    Allerdings führt bei der Heilung von Krankheiten definitiv kein Weg an ner vollständig veganen Ernährungsweise vorbei.
    In quasi allen tierischen Produkten ist hochtoxisches Ethoxyquin enthalten – ein Pestizid, das im Ackerbau verboten ist, aber im Tierfutter nicht, und auch in allen Tierfuttern enthalten ist (selbst im Bio-Tierfutter). Das Ethoxyquin reichert sich im menschlichen Fettgewebe an.
    Fisch ist auch allgemein sehr stark mit Toxinen belastet (und auch mit Mikropastik), selbst wenn er aus Wildfang ist.
    Fleisch enthält neben Medikamentenrückständen sehr viel Arachidonsäure und Purine, die im Körper zu Harnsäure werden. Durch diese Säuren werden Entzündungsherde im Körper befeuert, und quasi alle Krankheiten begünstigt (insbesondere Rheuma, MS, aber auch Krebs).
    Die tierischen (gesättigten) Fette verändern auch das menschliche Mikrobiom, also in erster Linie die Zusammensetzung der "Darmflora" (die unterschiedlichen Bakterienstämme der 10 Billionen Darmbakterien), die den größten Einfluss auf die Gesundheit unseres Immunsystems haben. Eine ungünstige Zusammensetzung unserer Darmflora ist verantwortlich für alle möglichen Erkrankungen (insbesondere Autoimmunerkrankungen), bzw begünstigt diese zumindest.
    Auch wenn keine vegane Ernährung empfohlen wird, finde ich die Sendungen klasse, denn sie sind ein Schritt in die richtige Richtung!
    Noch ein kleiner Tipp: wenn die Ärzte schon unbedingt häufig Quark empfehlen, dann bitte nicht mit Honig, sondern mit Agavendicksaft oder Ahornsirup. Und manchmal wäre es vielleicht auch besser Quark gegen Sojajoghurt zu tauschen.

  • Mehdi Styler says:

    Man ist was man isst

  • k1nistda says:

    Wo find ich die Liste?

  • Linda Jürgensen says:

    Die hat fast garnix ich hatte das in meiner Kindheit viel schlimmer!

  • Naturalness says:

    Es ist einfach so faszinierend, was man durch gesunde Ernährung alles positiv bewirken bzw. ändern kann. Zugleich ist es aber auch schockierend und ärgerlich, wie krank uns die Industrie macht bzw. jahreland gemacht hat.

  • Summertime Sadness says:

    Bei mir hat es nichts geholfen

  • Khu Jamul says:

    Herzliches Beileid der Familie.

    Vielen Dank für diese Reihe der Ernährungsdocs – so etwas wird gebraucht und ist lange noch nicht präsent genug im alltäglichen Leben bzw Bewusstsein verankert.

  • Bernadette Kopatsch says:

    also mein Kind hatte auch Neurodermitis, nichts hat geholfen……bis ich nicht mehr auf meinem Kind herumgedoktort habe, sonden meine persönlichen Hintergründe und Ursachen gelöst habe. Die Symptome beim Kind sind ein Spiegel für die Ursache im Familiensystem…….aufgelöst und aus wars….mit Neurodermitis, Epilepsi und Asthma bei meinem Sohn……Ernährung aufpassen ja, mag sein, aber es ist nur ein Punkt

  • Bernadette Kopatsch says:

    ich bin durch zu wenig KH dick geworden, stundenlang Ausdauer hat notwendige KH aus meinem Körpereiweiß gezogen und nach dem Sport habe ich gefuttert….ups…hat mir Fett gespeichert…..zu fett gegessen……stelle grad um auf KH vorm Sport, juhu ….hab schon abgenommen

  • Bernadette Kopatsch says:

    KH aus Kartoffel, Obst, naturbelassen sind gut, esst einfach Gluten,- und Zusatzstofffrei, sauber halt

  • BaSingSe says:

    ich mache gerade eine ausblidung zur pta (daher weiß ich das)und wollte nur klar stellen das insulin bei in keinsterweise dick macht. außerdem wenn man gut eingestellt ist und bei einer schulung war und immer gut darauf achtet auch genau soviel zu essen wie man gespritzt hat kommt es gar nicht zu einer überdosis.

  • elxn ._ says:

    Ich bin echt froh das mich nicht mehr so viele angucken wegen meiner Neurodermitis sie haben sich dran gewöhnt

  • Krank war gestern - by Kai Brenner says:

    Danke! Für ähnliche Beiträge und Erfahrungsberichte besuche gerne unseren Kanal "Krank war gestern"! 🙂

  • Lichtluna_yt Msp says:

    du arme meine tante hat krebs

  • Paulemann says:

    Habe auch neurodermitis

  • Selinas Slime Welt says:

    ich habe auch norodomites seit als Baby

  • 3333927 says:

    Leberkrebs => Lebertransplantation => Geheilt.
    Oder jeden Tag 1-3 Liter Grüntee (Sencha, lange Ziehzeit bei max. 50 °C) und konzentriertes Cannabisöl , um den Krebs zu bekämpfen. Zudem kein Öl, da es viele krebsfördernde Oxidantien enthält.

  • Rainer M. Engel says:

    FOLGE 07

  • Anika Louvre says:

    Der Tod von Ralf hat mich richtig mitgenommen. Er wirkte so liebenswert…traurig

  • The Sun says:

    Kannte hier jemand den guten Ralf ? Sehr traurig..

  • darlen Rodrigues says:

    Was mich an meisten ärgern ist, dass unsere Hausarzt gar nichts über gesunde Ernährung sprechen. Einfach Medikamente verschreiben , um die Pharmaindustrie mehr reich zu machen

  • Pia Kiara says:

    Mmmmmmh schmeckt banaaaaaanig😂😘🍌

  • sabygirl82 says:

    Vegane Ernährung bei Krebs wäre besser gewesen. In der Dokumentation "Gabel statt Skalpell" wird das sehr schön ausgeführt.

  • Lone FM says:

    Ich, Mutter von drei Kindern bin immer wieder verblüfft über den Konsum von Süssigkeiten in anderen Familien. Bei uns gibts definitiv nicht jeden Tag Süssigkeiten. Es ist schon genug Zucker in „gesunden“Lebensmitteln. Wenn man Kinder von Anfang an so gewöhnt vermissen sie auch nichts. Zucker ist Gift.

  • Emily Wiecha says:

    Ich hab das auch😕leider😭😫

  • Lasantha De Silva says:

    Ich habe Diabetes Typ 2

  • Lasantha De Silva says:

    seid 3 Jahren

  • Alexx S. says:

    Sich habe Diabetes und komme klar blos es ist schon Doff

  • S. B. says:

    Toll, dass es solche "alternativen Methoden" auch in den Öffentlichen laufen.

  • Tanja Garrett says:

    Wunderschöner Brief den Frau Pläschke an die Ernährungs – Docs geschrieben hat 💓 mein herzliches Beileid an die Familie.

  • Carolin Eickhoff says:

    Süß die Kleine. Ggf. aber auch mal über Milchprodukte nachdenken. Ganz viele reagieren auf die tierischen Proteine. Viel in Kombination mit anderen Lebensmitteln.
    Neurodermitis ist auch stark Stress abhängig. Aber die Schulpflicht in Deutschland lässt vieles nicht vermeiden

  • Verena Klaus says:

    Ich find es unglaublich, dass Ärzte scheinbar im Studium keine Fähigkeiten gelehrt bekommen, ganzheitlich und interdisziplinär zu behandeln. Letztlich ist auch das Abrechnungssystem dabei ein Problem.
    Mit am Schlimmsten finde ich es bei Hautärzten. Ausschläge und Entzündungen werden meist nur mit Cortison oder Antibiotika behandelt, statt an die Ursache zu gehen.

  • Patriot Bördy says:

    Ixh hatte Psoriasis. Ich habe irgendwann angefangen die Stellen mit dem Fingernagel weg zu kratzen. Aber sehr vorsichtig und langsam. Ich merkte, wenn es nach dem wegmachen nicht blutete, dann kam nichts neues nach.

  • kh8219 waef says:

    Gute Besserung.

  • Angelika Lirgendwas says:

    So leid mir das kleine Mädchen auch tut, es ist doch natürlich dass man Angst hat, dass es ansteckend ist. Alle Ausschläge bei Kindern sind meist ansteckend, Masern, Windpocken, Herpes. .

  • Günter Paulsen says:

    Ich war in meinem Leben noch nie krank. Bin ich jetzt ein Supermensch,? Sicherlich nicht, vielleicht liegt es daran das die Natur die schwachen normalerweise aussortiert und nicht um jeden Preis am Leben erhält! So einfach ist es..

  • Derick Montereal says:

    hat Avocado nicht auch sehr viel Hystamin?

  • Michelle Braier says:

    Ich hab zöliakie und Neurodermitis, dabei esse ich so gerne alles, gibt nix was ich nicht mag, aber mit ersterem muss ich schon auf soooo viel verzichten da geht nicht noch mehr!

  • Hannah Daum says:

    Gegen Neurodermitis kann auch Kurkuma helfen. Schaut gerne mal auf Instagram bei Myra snoflinga vorbei 🙂LG

  • Billie Eilish 2.0 love you Billie says:

    Liebe Merle ich hab auch Neurodermitis und in der Schule werde ich deswegen gemobbt

  • Laetitia Klösges says:

    Ich habe auch Neurodermitis und reagiere extrem auf meinen Schweiß 😓

  • Ronja Monton says:

    Ich habe auch Neurodermitis. Bitte Bitte gebt euren Kindern keine Cortison Cremes. Die drücken den Ausschlag nur weg. Es kann sein, dass das Kind dann zwar kein Neuro mehr hat aber Asthma oder anderes bekommt.
    Ich habe, seit ich in der 2. Klasse bin, mit Neurodermitis zu kämpfen. Meine Lieben, bitte schämt euch nicht dafür. Es ist halt so. Ich habe es an den Armbeugen, dem Hals an den Brüsten und je nach Jahreszeit auch noch an anderen Stellen.
    Es wird halt immer mal wieder besser und schlechter. Das ist ganz stark abhängig von dem Persönlichen Umfeld und dem Stresslevel.

    Bitte akzeptiert euer Neuro einfach. Ihr braucht euch nicht zu schämen!!! Lange Ärmel sind im Sommer sowieso kontraproduktiv, da viele Neurodermitiker auf ihren eigenen Schweiß reagieren.

    Gegen den Juckreiz benutze ich gelegentlich Hanföl (momentan von Jacob Hooy)
    Drastische Verbesserungen sehe ich durch eine Zinkcreme für Babys (von Urtekram) mit der der Ausschlag an den Armbeugen fast vollständig verschwunden ist.

    Lasst euch nicht runter ziehen, auch wenn es oft richtig blöd ist❤️

  • Dario Wirtz says:

    Was labert ihr denn da?

  • Son Goku says:

    Neurodermitis, keiner spricht es aus! Was verursacht denn eine Autoimmunerkrankung, natürlich Tierprodukte… Das arme Kind muss auf alles verzichten wtf, unmöglich sowas.
    Sie muss nur die Tier Produkte weg lassen und am besten keine Zusatzstoffe in fertig-Lebensmittel essen.

  • Lelit says:

    Meine Familie hat Berufe wie den Ernährungsberater immer belächelt weil die einem ja nur sagen was man eh selber Wissen sollte… Fast jeder ist krankhaft ädipös nur meine Mutter nicht die sich aber permanent mit LowCarb geiselt. Wenn sich für etwas Geld ausgeben lohnt, dann für die eigene Gesundheit und demzufolge die Ernährungsberatung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *